Informationen für Ärzte

Ein akutes Lungenversagen kann schnell die therapeutischen Möglichkeiten einer nicht auf dieses Krankheitsbild spezialisierten Station übersteigen. Der Zustand eines Patienten mit Lungenversagen kann sich in kurzer Zeit dramatisch verschlechtern, sodass die Verlegung an ein spezialisiertes Zentrum schnellst möglich erfolgen soll.

Kontaktaufnahme ist sinnvoll bei:

  • Oxygenationsstörung: paO2/FiO2 < 200 mmHg
  • Beatmungsspitzendruck Ppeak > 35cmH2O
  • Schwere respiratorische Azidose

Zögern Sie daher nicht, frühzeitig mit uns in Kontakt zu treten. Im kollegialen Austausch möchten wir besprechen, ob es sinnvoll ist, Ihren Patienten an unser ARDS Zentrum zu übernehmen. Stimmen Sie bitte eine Verlegung des Patienten an unser Centrum im Vorfeld mit den Angehörigen ab. Wir haben eine kurze Inforation für Angehörige in unserem Downloadbereich zusammengestellt.

Kontaktaufnahme

Sie erreichen den diensthabenden Stationsarzt des ARDS Zentrums rund um die Uhr unter der Telefonnummer:

t: 030 450 551 024

Hierbei wird der Fall detailliert mit Ihnen besprochen und ggf. noch Hinweis zur Therapieoptimierung gegeben. Im Vorfeld des Gesprächs können Sie uns gerne bereits den ausgefüllten ARDS-Fragebogen zufaxen. Nach einer Fallbesprechung innerhalb des Teams erhalten sie dann einen Rückruf durch den diensthabenden Oberarzt.

Sollte eine Übernahme des Patienten an unser Zentrum sinnvoll sein, wird der Transport durch uns organisiert und Ihnen der Zeitpunkt der geplanten Übernahme mitgeteilt.